Aktuelles

Kommen Sie der Grippe zuvor!

2019-11-18T10:35:25+01:0018. November 2019|

In der ARZTPRAXIS AM MICHEL wird der tetravalente bzw. „4-fach”-Impfstoff für die Grippeschutzimpfung eingesetzt. Dieser Impfstoff bietet den effektivsten Schutz, da mehr Untergruppen des Grippevirus eingeschlossen sind. So wird der beste und auch ein sicherer Schutz erreicht.

Wir halten den 4-fach Grippeimpfstoff für Sie vor. Die echte Grippe (Influenza) ist keine einfache Erkältungskrankheit, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung. Selbst in unkomplizierten Fällen dauert sie fünf bis sieben Tage. Meist zeigt sich die Grippe mit schweren Krankheitszeichen wie beispielsweise plötzlichem hohem Fieber über 38,5°C, trockenem Reizhusten sowie Kopf- und Gliederschmerzen.

Eine Grippeimpfung kann vor einer schwer verlaufenden Erkrankung an Grippe schützen. Daher empfiehlt die Ständige
Impfkommission (STIKO) besonders denjenigen Personengruppen  eine Grippeimpfung, die ein hohes Risiko im Falle einer Grippeerkrankung haben:

  • alle Personen ab dem 60. Lebensjahr (von diesem Alter an nimmt die Immunabwehr in der Regel ab)
  • Erwachsene und Kinder mit chronischen Krankheiten wie z.B. Diabetes mellitus, Lungenkrankheiten, Herzerkrankungen, Nierenfunktionsstörung, Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Multiple Sklerose
  • Menschen in medizinischen Berufen,
  • Bewohner von Wohnheimen
  • Menschen mit viel Kontakt zu Menschen

Bedenken Sie bitte, dass Sie die Infektion ggf. in die Familie bringen könnten und dort Kranke anstecken könnten. Mit der Impfung schützen Sie sich und Ihre Angehörigen!

Die Impfstoff ist ein Totimpfstoff, d.h. er enthält nur Erregerbestandteile, gegen den sich die Immunantwort nach der Impfung richtet. Deshalb kann die Impfung keine Grippe auslösen. Mögliche Nebenwirkungen der Impfung: Lokalreaktionen (Rötung, Überwärmung, Schwellung) an der Einstichstelle, Schweregefühl/Muskelkatergefühl am Oberarm, flüchtige Grippesymptome wie Gliederschmerzen, Müdigkeit 24-72 Stunden nach der Injektion. Am Tag der Grippeimpfung sollten keine schweren körperlichen Anstrengungen erfolgen. Bei fieberhaften (Temperatur>38,5°)oder sonstigen schweren Infektionen und Hühnereiweißallergie sollte keine Impfung durchgeführt werden.

Für gesetzlich versicherte Patienten halten wir den Impfstoff vorrätig. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten. Privat Versicherte erhalten den Impfstoff auf Rezept in der Apotheke ihrer Wahl.

Praxis am 1. November geschlossen

2019-10-27T12:05:20+01:0027. Oktober 2019|

Am Freitag, den 1. November 2019 ist die ARZTPRAXIS AM MICHEL geschlossen.

Benötigen Sie an diesem Tag ärztliche Hilfe, so wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Notfalldienst unter der Telefonnummer 116 117.

Am Montag, den 4. November 2019 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Neue Praxisräume ab dem 21.10.2019

2019-10-15T10:28:36+02:0015. Oktober 2019|

Liebe Patientinnen und liebe Patienten,

wir freuen uns, Sie in Kürze in neuen Räumen zu empfangen. Die modernen, barrierefreien Praxisräume werden Ihnen sicherlich ebenso gefallen wie uns.

Ihre Anfahrt ändert sich nicht. Unsere Arztpraxis zieht innerhalb des Gebäudes um. Ab dem 21. Oktober 2019 finden Sie uns im Erdgeschoss der Martin-Luther-Straße 12/ Wincklerstraße 1. Bitte beachten Sie, dass es nach unserem Umzug einen neuen Eingang gibt.

Wir hoffen, unseren Praxisbetrieb wie gewohnt fortführen zu können. Sollte es in der Umzugsphase zu Beeinträchtigungen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Dr. med. N. Bettina Heitmann

Praxisumzug 17. und 18.10.2019

2019-10-09T15:11:37+02:0008. Oktober 2019|

Am Donnerstag, den 17.10. und Freitag, den 18.10.2019 ist die ARZTPRAXIS AM MICHEL wegen Umzuges geschlossen.

Benötigen Sie an diesen Tagen ärztliche Hilfe, so wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Notfalldienst unter der Telefonnummer 116 117.

Am Montag, den 21. Oktober sind wir in unseren neuen Räumen für Sie da.

Frau Meike Lüdtke verstärkt Praxisteam

2019-08-08T08:25:02+02:0008. August 2019|

Frau Meike Lüdtke verstärkt zum 8. August 2019 als Krankenschwester unser Praxisteam. Zusätzlich zu ihrer Ausbildung als Krankenschwester hat sich Frau Lüdtke zur Pflegedienstleiterin in der ambulanten Pflege weitergebildet. Über viele Jahre hat Frau Lüdtke als Krankenschwester und Pflegedienstleiterin in der ambulanten Pflege gearbeitet – zuletzt in der ambulanten Kranken- und Altenpflege Kreusel in der Hamburger Neustadt.

Wir wünschen Frau Lüdtke einen guten Start in der ARZTPRAXIS AM MICHEL!

Frau Angela Knuhr hat uns nach vielen Jahren engagierter und verantwortungsvoller Tätigkeit verlassen und widmet sich neuen Aufgaben. Wir wünschen Ihr alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Wir bilden aus!

2019-07-29T16:22:27+02:0001. August 2019|

Ab 1. August 2019 verstärkt Frau Pia Sophie Fanselow als Auszubildende unser Praxisteam. Wir sind stolz, eine Ausbildungspraxis mit zwei Auszubildenden zu sein und damit jungen Menschen Chancen in einem zukunftssicheren und spannenden Berufsfeld zu bieten. Wir wünschen Frau Fanselow einen guten Start in das Berufsleben!

Mehr Beiträge laden