dr.heitmann

About Dr. Bettina Heitmann

This author has not yet filled in any details.
So far Dr. Bettina Heitmann has created 13 blog entries.

Urlaubsvertretung

2019-01-08T10:16:39+00:0008. Januar 2019|

Wir befinden uns in der Zeit vom 04.02.2019 bis einschließlich 15.02.2019 im Praxisurlaub.

Sollten Sie während dieser Zeit ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Vertretung:

Praxisgemeinschaft Fischersallee
Dr. Pelka & Prof. Dr. Peters
Fischers Allee 60
22763 Hamburg
Telefon 3990 1056

In dringenden Notfällen können Sie sich auch an den kassenärztlichen Notfalldienst unter Telefon 116 117 wenden.

Ab Montag, den 18.02.2019 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechstundenzeiten ohne Termin und mit Online-Termin wieder für Sie da.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Grippeimpfstoff (tetravalent/4-fach) vorrätig

2018-12-12T14:25:37+00:0012. Dezember 2018|

Wir haben rechtzeitig für Sie vorgesorgt: Trotz der großen Knappheit des 4-Fach-Grippeimpfstoffes haben wir noch Impfstoff vorrätig. Zusätzlicher Impfstoff ist zur Zeit in ganz Europa nicht zu beschaffen! Kommen Sie deshalb möglichst bald zur Grippeschutzimpfung in die ARZTPRAXIS AM MICHEL. Ein Termin ist dafür nicht erforderlich.

Grippeschutzimpfungen führen wir täglich (außer Montags*) bevorzugt zu folgenden Zeiten durch:

  • Di, Mi, Do, Fr 10 – 12 Uhr
  • Di und Do 15 – 17 Uhr

* Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Montags in der Regel keine Grippeschutzimpfungen durchführen.

Die Impfung wird von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kommen Sie der Grippe zuvor!

2018-12-19T09:13:12+00:0011. Dezember 2018|

In der ARZTPRAXIS AM MICHEL wird der tetravalente bzw. „4-fach”-Impfstoff für die Grippeschutzimpfung eingesetzt. Dieser Impfstoff bietet den effektivsten Schutz, da mehr Untergruppen des Grippevirus eingeschlossen sind. So wird der beste und auch ein sicherer Schutz erreicht.

Wir halten den 4-fach Grippeimpfstoff für Sie vor. Die echte Grippe (Influenza) ist keine einfache Erkältungskrankheit, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung. Selbst in unkomplizierten Fällen dauert sie fünf bis sieben Tage. Meist zeigt sich die Grippe mit schweren Krankheitszeichen wie beispielsweise plötzlichem hohem Fieber über 38,5°C, trockenem Reizhusten sowie Kopf- und Gliederschmerzen.

Eine Grippeimpfung kann vor einer schwer verlaufenden Erkrankung an Grippe schützen. Daher empfiehlt die Ständige
Impfkommission (STIKO) besonders denjenigen Personengruppen  eine Grippeimpfung, die ein hohes Risiko im Falle einer Grippeerkrankung haben:

  • alle Personen ab dem 60. Lebensjahr (von diesem Alter an nimmt die Immunabwehr in der Regel ab)
  • Erwachsene und Kinder mit chronischen Krankheiten wie z.B. Diabetes mellitus, Lungenkrankheiten, Herzerkrankungen, Nierenfunktionsstörung, Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Multiple Sklerose
  • Menschen in medizinischen Berufen,
  • Bewohner von Wohnheimen
  • Menschen mit viel Kontakt zu Menschen

Bedenken Sie bitte, dass Sie die Infektion ggf. in die Familie bringen könnten und dort Kranke anstecken könnten. Mit der Impfung schützen Sie sich und Ihre Angehörigen!

Die Impfstoff ist ein Totimpfstoff, d.h. er enthält nur Erregerbestandteile, gegen den sich die Immunantwort nach der Impfung richtet. Deshalb kann die Impfung keine Grippe auslösen. Mögliche Nebenwirkungen der Impfung: Lokalreaktionen (Rötung, Überwärmung, Schwellung) an der Einstichstelle, Schweregefühl/Muskelkatergefühl am Oberarm, flüchtige Grippesymptome wie Gliederschmerzen, Müdigkeit 24-72 Stunden nach der Injektion. Am Tag der Grippeimpfung sollten keine schweren körperlichen Anstrengungen erfolgen. Bei fieberhaften (Temperatur>38,5°)oder sonstigen schweren Infektionen und Hühnereiweißallergie sollte keine Impfung durchgeführt werden.

Für gesetzlich versicherte Patienten halten wir den Impfstoff vorrätig. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten. Privat Versicherte erhalten den Impfstoff auf Rezept in der Apotheke ihrer Wahl.

Neuer Assistenzarzt: Dr. Tobias Roosen-Runge

2018-09-03T15:54:21+00:0001. September 2018|

Herr Dr. Tobias Roosen-Runge wird ab September 2018 seinen letzten Abschnitt zur Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in der ARZTPRAXIS AM MICHEL für 2 Jahre absolvieren. Dr. Roosen-Runge hat bereits verschiedene Abschnitte seiner Assistenzarztzeit im In- und Ausland verbracht.

Frau Dr. Jennifer Schüßler beendet Assistenzarztzeit

2018-09-03T15:51:19+00:0015. August 2018|

Frau Dr. Jennifer Schüßler hat ihre letzte Station zur Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin in der ARZTPRAXIS AM MICHEL abgeschlossen. Für ihr großes Engagement in unserer Arztpraxis und die persönliche Betreuung vieler unserer Patienten danken wir.

Wir bilden aus!

2018-09-03T15:52:26+00:0001. August 2018|

Seit 1. August 2018 verstärkt Frau Diana Hermann als Auszubildende unser Praxisteam. Wir sind stolz, eine Ausbildungspraxis zu sein und damit jungen Menschen Chancen in einem zukunftssicheren und spannenden Berufsfeld zu bieten. Wir wünschen Frau Hermann einen guten Start in das Berufsleben!
Load More Posts